Die Ernährung während der Darm- und Leberreinigung

© fotoknips – Fotolia.com
(Zentrum der Gesundheit) – Wer eine Darmreinigung, eine Leberreinigung oder auch eine kombinierte Darm- und Leberreinigung durchführen möchte, ist sich oft nicht sicher, wie denn am besten die Ernährung während der Darmreinigung gestaltet werden soll. Daher finden Sie bei uns einen dreitägigen Ernährungsplan, der Ihnen zeigt, wie Sie sich während eines Reinigungsprogramms ernähren können, um die Reinigung möglichst sinnvoll zu unterstützen. Unser Plan besteht aus Rezepturen, die ganz gezielt die Darm- und Leberreinigung fördern und beschleunigen können.

Wie essen während der Darm- und Leberreinigung?

Im Allgemeinen ist der Mensch den lieben langen Tag damit beschäftigt, Dinge zu tun, die dem Darm und der Leber schaden: Er isst zu fett, zu salzig, zu süss und überhaupt viel zu viel. Von anderen Dingen aber isst er wiederum zu wenig, denn seinen Lieblingsspeisen fehlt es an Vitalstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien. Gleichzeitig trinkt der Mensch das Falsche (Softdrinks,Energydrinks, alkoholische Getränke etc.), und auf Bewegung, die viele Ernährungsfehler kompensieren würde, verzichtet er gleich ganz.

Schliesslich ist der Mensch erstaunt, dass es ihm plötzlich nicht mehr so gut geht. Ihn plagen:

Alle diese Beschwerden können das Zeichen für einen überlasteten Darm und/oder eine überlastete Leber sein. Mit der hier beschriebenen kombinierten Darm- und Leberreinigung geben Sie Ihrem Darm und Ihrer Leber die Gelegenheit zur Erholung und Regeneration. Schon während der Reinigung werden sich einige Ihrer Beschwerden bessern. Weitere werden sich verabschieden, wenn Sie die Kur abgeschlossen haben, aber weiter bei der gesunden Ernährung bleiben.

Da sich viele Menschen fragen, wie sie sich parallel zur Kur ernähren sollten, finden Sie nachfolgend besonders hilfreicheLebensmittel für den Darm und die Leber sowie einen Beispiel-Ernährungsplan für 3 Tage:

Lebensmittel für Darm und Leber

Lebensmittel, die dem Darm und der Leber besonders gut tun und die in unserem Ernährungsplan Berücksichtigung finden, sind die folgenden:

Zusätzlich können Sie diese beiden Lebensmittel einsetzen:

  • Grüntee schützt ebenfalls die Leber, z. B. gegen Chemikalien aus Zigarettenrauch. Natürlich sollten Sie einen Bio-Tee wählen, damit er nicht mehr Gifte liefert, als er eliminieren hilft.
  • Papayakerne unterstützen die Regeneration der Leber (täglich fünf bis sechs der getrockneten Kerne).

Der Ernährungsplan während der Darm- und Leberreinigung – 3 Tage

Ein Ernährungsplan während der hier beschriebenen Darm- und Leberreinigung könnte beispielsweise so aussehen:

Tag 1

FrühstückVanille-Porridge mit heisser Beeren-Sauce (mit Chiasamen, Walnüssen und vielen Beeren)
Zwischenmahlzeit/Saft/GewürzdrinkAnanas-Grünkohl-Proteinshake (mit Avocado, Ingwer und antioxidantien- und chlorophyllreichem Grünkohl)
MittagessenGemüsepfanne mit Tofu
ZwischenmahlzeitAvocadofleisch zerdrücken, Zwiebelwürfelchen dazu, 1 TL Zitronensaft, Kräutersalz, etwas Olivenöl und verschiedene Sprossen (Radieschen-, Rettich- und Brokkolisprossen)
AbendessenKürbissuppe mit Ingwer

Tag 2

Frühstück1 Scheibe vom darmfreundlichen Brot (mit Lein- und Chiasamen) mit pflanzlichem Aufstrich/Aufschnitt (z. B. Rote-Bete-Aufstrich) und Gemüsesticks
Zwischenmahlzeit/Saft/GewürzdrinkGewürztee zur Stoffwechselaktivierung mit Ingwer und Kurkuma
MittagessenBunter Gemüseeintopf
Zwischenmahlzeit1 Handvoll Walnüsse (ca. 10 Walnusshälften)
AbendessenBasische Brokkolisuppe

Tag 3

FrühstückHirsebrei
Zwischenmahlzeit/Saft/GewürzdrinkImmunbooster Gewürztee mit Ingwer und Kurkuma
MittagessenVitalkost aus Rote Bete, Rettich und Meeresalgen und Walnüssen mit Avocado-Dip und – wenn gewünscht – Bio-Cräckern oder 1 Scheibe darmfreundliches Brot (siehe Frühstück Tag 2)
ZwischenmahlzeitArtischockensalat mit Kirschtomaten
AbendessenKarotten-Tomaten-Gemüse mit Ingwer mit z. B. Vollwertreis oder Kartoffelpüree

 

Der Ernährungsplan ist für die Herbst-/Wintersaison konzipiert. Im Sommer wählen Sie natürlich saisonal passende Gemüse aus.

Selbstverständlich können Sie den Plan ganz Ihrem Geschmack, Ihrem Energiebedarf und Ihrem Zeitlimit anpassen. Sie können auch beispielsweise nur Früchte frühstücken, wenn Sie möchten. Sie können die Zwischenmahlzeiten wegfallen lassen und dasIntermittierende Fasten praktizieren. Sie können mehr Rohkost essen – und wenn Sie Zeit haben, können Sie auch frisch gepresste Säfte einbauen. Damit Sie sehen, wie flexibel Sie sein können, folgen nun allgemeine Ernährungshinweise mit verschiedenen Vorschlägen zu den jeweiligen Mahlzeiten.

Quelle: Die Ernährung während der Darm- und Leberreinigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.